1. Startseite
  2. E-Sport
  3. A1 League – Season 3 & 4 für 2019 angekündigt

A1 League – Season 3 & 4 für 2019 angekündigt

E-Sport

A1 League – Season 3 & 4 für 2019 angekündigt

E-Sport

A1 eSports hat vorgestern die Season 3 und 4 für dieses Jahr angekündigt. Aber was ist anders und was ist neu? Kurz gesagt die ESL ist raus und League of Legends immer noch drin.

Kommen wir jetzt zur längeren Version. Anscheinend waren die Beteiligten von A1 eSports nicht ganz zufrieden oder wollten wirklich nur den Fokus auf den österreichischen Markt legen. Aber dies ist nur eine Vermutung von mir und selbstredend habe ich diese Frage auch A1 eSports gestellt.

Wir haben uns dazu entschieden, 2019 noch enger mit der österreichischen Community & Szene zusammen zu arbeiten. Daher wird die Liga im nächsten Jahr gemeinsam mit Skilled & dem ESVÖ in Österreich umgesetzt. So wird vor allem viel Know-How rund um die Themen League Operation, Streaming, Broadcasting und Events mit der lokalen eSports Szene aufgebaut.

Irina Kuntze, A1 eSports

So werden die beiden Seasons in 2019 von skilled Events & New Media GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem ESVÖ ausgetragen und veranstaltet.

League of Legends bleibt Topspiel

Bisher hält sich das Team von A1 eSports bedeckt was weitere Titel der A1 League angeht. Bisher ist nur klar, dass League of Legends Hauptspiel bleibt und dass die Finalisten der letzten Season schon ein Ticket für die 3. Season gelöst haben. Denn die Teams von TKA E-Sports und Tickling Tentacles willhaben sind schon fix dabei.

Doch die Website lässt vermuten, dass noch ein Mobile Game, ein Consolen Game und ein Racing Game dazu kommt. Werden wir also Clash Royal als Mobile Game sehen oder Super Smash Bros. als Consolen Game? Wir bleiben dran und werden es euch mitteilen sobald wir mehr wissen.

70.000 Euro Preisgeld

Die Teilnehmer der A1 League dürfen sich heuer über 70.000 Euro Preisgeld freuen und wir denken auch, dass es zum Teil Sachpreise geben wird, denn HUAWEI bleibt auch 2019 als Presenting Partner an Board der A1 League. Neu dabei hingegen ist der Fast Food Gigant McDonald’s mit seinem Produkt McDelivery.

Die ersten beiden Seasons der A1 eSports League waren ein voller Erfolg: mit über 2.300 Teilnehmern, über 200 Stunden Live-Content und 13 Millionen Kontakten haben wir die Latte für 2019 sehr hoch gelegt. Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Partner und sind sicher, dass die A1 eSports League Austria auch im nächsten Jahr neue Dimensionen annehmen wird.

Marco Harfmann, A1 Director Transformation & Marketing Communications

Ich bin gespannt was 2019 in der A1 League passiert und finde es extrem schade, dass immer noch keine Spiele wie Counter-Strike oder Call of Duty akzeptiert werden, denn Counter-Strike hat international und grade im deutschsprachigen Raum ein sehr hohes Ansehen.

Bildnachweis: A1 Telekom Austria AG / A1 eSports

Charity im E-Sports und Gaming
A1 eSports Winter Cup
Menü